Auf ein Seidla beim „Genussmarathon“

Am 29. September fällt der Startschuss für ein Sport- Event der besonderen Art: der 1. Brauereienlauf in der Fränkischen Toskana.

brauereienlauf_c_tricamp.jpg

Da Oberfranken bekanntlich die höchste Dichte an Brauereien weltweit verzeichnet, verläuft dieser originelle Marathon entlang der zahlreichen Traditionsbrauereien, Gasthöfe und Bierkeller in der Fränkischen Toskana, vor den Toren Bambergs.

Während des Laufs können die Teilnehmer Gerstensaft und kulinarische Spezialitäten der Region genießen. Ein Marathon durch die Fränkische Toskana muss einfach ein Lauf für Genießer sein, da waren sich die Bürgermeister, der Veranstalter Tricamp aus Gundelsheim und die Tourismus-Verantwortliche sofort einig. „Wir wollen mit dem Brauereienlauf zeigen, was die Region zu bieten hat“, so Bianca Müller, Tourismusmanagerin der Fränkischen Toskana. Genießen kann man hier Natur, Kunst und Kultur - und natürlich auch viele kulinarische Spezialitäten aus der Region, allen voran das Bier. Ein Teil der Laufstrecke verläuft auf dem beliebten 13-Brauereien-Weg, der am 5. März als einer von „100 Genussorten in Bayern“ vom Bayer. Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten ausgezeichnet wurde.

„Während unser Vorbild, der Marathon du Medoc in Frankreich, durch Weingüter führt, verläuft unsere Wegstrecke entlang der Brauereien“, erklärt 1. Bürgermeister Wolfgang Desel aus Strullendorf begeistert, der übrigens selbst den Marathon mitlaufen wird. Die Läufer erhalten die Möglichkeit, auf der Strecke nicht nur die Standard-Läufer-Verpflegung wie Wasser und Obst zu erhalten, sondern auch lokales Bier zu verkosten und kleine fränkische „Happas“ von regionalen Spezialitäten zu genießen. Doch den Biergenuss muss man sich verdienen: „Nur die Läufer der Marathon- und Halbmarathon-Strecke erhalten während des Laufs eine Kostprobe des Gerstensaftes“, so Wolfgang Möhrlein, 1. Bürgermeister der Gemeinde Litzendorf, „im Vordergrund steht der Genuss!“
Zuschauer bekommen dagegen selbstverständlich ihr Seidla Bier gegen Bezahlung. Für alle Teams gibt es übrigens noch eine zusätzliche Motivation: Die Gruppe mit den meisten Läufern erhält pro Teilnehmer einen Liter Bier als Preis. Der Veranstalter rundet die Zahl auf und spendiert das entsprechend große Fass einer Brauerei nach Wahl. Neben dem Marathon (42km, ca. 600 hm) wird auch eine Marathon-Staffel (4 x ca. 10,5km), ein Halbmarathon (21km, ca. 100 hm), ein 10-km-Lauf und mehrere Bambiniläufe angeboten.

Nach der Startnummernausgabe in der Tourist-Info findet zur Vorbereitung auf die Läufe bereits am Freitagabend die Kloß mit Soß‘-Party im Festzelt in Litzendorf statt. Wer es lieber ruhiger mag, kann gegen Vorlage eines Gutscheins seinen Kohlenhydrat-Haushalt auch in teilnehmenden Gasthöfen der Region füllen. Ein landschaftlich schöner Streckenverlauf kennzeichnet die Marathonstrecke, die so ausgewählt wurde, dass die Versorgung der Läufer mit frisch gezapftem Bier und regionalen Spezialitäten, aber auch die Motivation durch die Zuschauer in den „Stimmungsnestern“ hervorragend ist. So führt die amtlich vermessene, bestzeitenfähige Route vom Start- und Zielbereich in Litzendorf (Tanzwiesen) nach Schammelsdorf zur Brauerei Knoblach, über Roßdorf am Forst zur Brauerei Sauer, weiter Richtung Wernsdorf zum Gasthaus Schiller. Nach der Durchquerung von Geisfeld (Brauerei Griess) geht es über die Brauerei Winkler in Melkendorf weiter über Kunst- und Skulpturenwege bei Lohndorf (Brauerei Reh) nach Tiefenellern zur Brauerei Hönig sowie zurück über Lohndorf, bevor auf die Läufer der Zieleinlauf in Litzendorf wartet. Bei der Siegerehrung und der anschließenden „Finisher Party“ werden die Sportler ausgiebig gefeiert.

Am Tag nach dem Marathon wird in der Gemeinde Gundelsheim mit einem „Fränkischen Frühschoppen“ ab 10:00 Uhr ein Abschlussfest für die ganze Familie gefeiert. Wer sich noch vorher die Füße vertreten will, startet ebenfalls am Sonntag um 10:00 Uhr in Memmelsdorf mit der geführten Genusswanderung auf dem 13-Brauereien-Weg, bei der Braumeister Halu Straub vorbei an verschiedenen Brauereien die Gäste zum Frühschoppen nach Gundelsheim führt (Anmeldung bei derTourist-Info). Von Gundelsheim aus startet auch ein Bus zu einem Sightseeing-Trip in die Weltkulturerbestadt Bamberg.

Infos und Anmeldung für Läufer und Helfer unter www.brauereienlauf.de  oder Tel. 0951-700 687 30.

Infos zur Region unter www.fraenkische-toskana.com  oder Tel. 09505-80 64 106.

Datum - Zeichen

14. Juni 2018 - 4.812

Downloads

Pressetext
Streckenverlauf des 1. Brauereienlaufs

Copyright

© Stadt Bamberg

Loading...