Schillernde Persönlichkeit

Bamberg. Dichter der „Dunklen Romantik“, Zeichner, Komponist. Wichtige Jahre seines Lebens verbrachte E.T.A. Hoffmann in Bamberg.

eta-hoffmannskulptur.jpg

bamberg_778_1.jpg

3_spiegelkabinett-abb99.jpg

eta-eingang-schillerplatz_fotostudio-krebs.jpg

In diese Zeit (1808 bis 1813) fallen seine ersten großen Erzählungen ebenso wie der Beginn seiner Oper „Undine“. In seinem Werk finden sich viele Bezüge zu Bamberg – und so wie die Stadt in seinen Geschichten verewigt ist, so deutlich sind seine Spuren in Bamberg. Ihnen folgt man im Jubiläumsjahr 2022 anlässlich Hoffmanns 200. Todestags auf vielerlei Weise.

Um erste Bekanntschaft mit E.T.A. Hoffmann zu machen und gleichzeitig auch viel vom UNESCO-Welterbe Bamberg zu erleben, eignet sich die Führung „Auf E.T.A. Hoffmanns Spuren“. Sie ist für Gruppen beim BAMBERG Tourismus & Kongress Service buchbar und steht zudem von April bis September 2022 an jedem zweiten Mittwoch im Monat im Führungskalender (13. April, 11. Mai, 8. Juni, 13. Juli, 10. August und 14. September 2022). Der eineinhalbstündige Rundgang bringt die Teilnehmenden unter anderem an und ins E.T.A.-Hoffmann-Haus am Bamberger Schillerplatz: Die Ausstellung in Hoffmanns ehemaligen Wohnhaus ermöglicht es, auf sinnliche Weise in die Fantasie- und Lebenswelt des Künstlers einzutauchen. Gleich gegenüber befindet sich das „ETA Hoffmann Theater“, in dem sein Namensgeber in seinen Bamberger Jahren arbeitete. Die Führung bezieht zudem weitere Orte mit ein, die eng mit Hoffmann verknüpft sind: darunter etwa das ehemalige Wohnhaus der Familie Mark. Hoffmann entbrannte als Musiklehrer der blutjungen Julia Mark in verzehrender Leidenschaft zu seiner Schülerin, was sich nicht nur in seinem Werk niederschlug, sondern auch im realen Leben schwerwiegende Konsequenzen für ihn hatte (www.bamberg.info/tickets).

Hoffmann zum Hören
Wer auf eigene Faust im Welterbe Hoffmanns Spuren folgen will, für den empfiehlt sich der E.T.A.-Hoffmann-Weg. Der rund eineinhalbstündige Rundgang, zu dem ein eigener Flyer erhältlich ist, umfasst sowohl Stationen zu seinem Leben als auch zu seinen Werken (https://www.bamberg.info/downloads). Ein empfehlenswerter Tourbegleiter ist dabei das Hörspiel des Bamberger Autoren Peter Braun, das an den jeweiligen Plätzen Hoffmann und seine Zeit, seine Musik und sein Werk lebendig werden lässt. Normalerweise kann dieser iTour Guide bei der Tourist-Information Bamberg ausgeliehen werden, was aber aufgrund von Corona derzeit nicht möglich ist. Das Hörspiel ist aber auch über die App iTour City Guide im iTunes-Store oder bei google play erhältlich.

Interaktiv im Exploratorium
„Unheimlich fantastisch“ wird es 2022 in der Staatsbibliothek Bamberg. Die Bibliothek, die stilvoll in der Neuen Residenz am Domberg beheimatet ist, besitzt neben der Berliner Staatsbibliothek die weltweit größte Sammlung zu E. T. A. Hoffmann. Vom 24. Juli bis zum 29. Oktober 2022 zeigt sie die Ausstellung „Unheimlich fantastisch“: Sie holt Hoffmanns Werk mittels eines interaktiven „Exploratoriums“ in die Gegenwart und erschließt sein Wirken insbesondere einem jungen Publikum. Themen sind unter anderem seine Beschäftigung mit künstlicher Intelligenz, die Grenzen des Realen oder die Entwicklung seiner Persönlichkeit im Spannungsfeld gesellschaftlicher Zwänge (www.staatsbibliothek-bamberg.de).

Eine Bühne für den Sandmann
Ein weiterer Jubiläumsort ist das „ETA Hoffmann Theater“. Am 11. März 2022 feiert dort „Der Sandmann“ Premiere: die Bühnenvariante einer der unheimlichsten Geschichten Hoffmanns. Er inszenierte darin eindrucksvoll den Grenzbereich zwischen Wahn und Wirklichkeit sowie die Urangst vor Künstlich-Lebendigem (theater.bamberg.de).

Klänge eines Künstlerlebens
Zum Schreiben kam E.T.A. Hoffmann viel später als zur Musik – lange Zeit sah er in letzterer seine eigentliche berufliche Zukunft. Vieles, was er im Laufe seines Lebens in Noten setzte, gilt heute als verschollen. Anderes, wie seine in Bamberg begonnene Oper „Undine“ beispielsweise, hat sich erhalten. Die Bamberger Symphoniker feiern 2022 Hoffmanns musikalische Seiten: Die Ouvertüre der „Undine“ etwa erklingt beim Neujahrskonzert des weltberühmten Orchesters am 1. Januar 2022. An Hoffmanns 200. Todestag (25. Juni 2022) geben die Bamberger Symphoniker außerdem ein Sonderkonzert, auf dessen Programm unter anderem Chorwerke von E.T.A. Hoffmann stehen (www.bamberger-symphoniker.de). Seine Klaviersonaten sind hingegen am 22. Oktober 2022 zu hören: Anlass ist ein Klavierabend mit C.L. Mayer zur Jahrestagung der „E.T.A. Hoffmann Gesellschaft“. Sie hat – wie sollte es anders sein – ihren Sitz in Bamberg (www.etahg.de).

Mehr Informationen:
BAMBERG Tourismus & Kongress Service, Geyerswörthstraße 5, 96047 Bamberg, Tel.: +49 (0) 951 2976 420
Email: presse@bamberg.info, Internet www.bamberg.info
etahoffmann.staatsbibliothek-berlin.de/etah2022/

Datum - Zeichen

24. Januar 2022 - 5.012

Downloads

Pressetext

Links

Link zu den Jubiläumsveranstaltungen

Copyright

© Stadt Bamberg

Loading...