Osterzeit in Bamberg

Zur Osterzeit bieten das Weltkulturerbe Bamberg und das Bamberger Land eine Reihe vielfältiger Erlebnisse, die sich um Kunst, Kultur, Brauchtum und Aktivtouren drehen.

23-h1-passionskrippe-logo.jpg

abendmahl1-bild-exner_1.jpg

p1050195_passion_osterkrippe-im-tks-exner_2019-doule.jpg

osterbrunnen_hlgstadt2_ams.jpg

bamberger-kreuzweg-c-bamberg-tourismus.jpg

osterflyer-2020-titel_hf-logo.jpg

Ein echtes Oster-Highlight ist die alljährliche Ausstellung von Passionskrippen, denn hierbei handelt es sich um eine echte Rarität, erwartet man Krippen gemeinhin sonst eigentlich nur zur Weihnachtszeit! Doch ein Besuch in Bamberg zur Osterzeit vermag lebendig zu veranschaulichen, dass hier außer den berühmten Bamberger Weihnachtskrippen auch die sogenannten Fasten- oder Passionskrippen eine lange Tradition haben.

Die Krippenszenerie der Osterdarstellungen ist in Deutschland eher selten anzutreffen, in der Krippenstadt Bamberg jedoch kann sie auf eine bemerkenswerte Tradition zurückblicken. Die „Ernste Krippe“, wie sie auch oft genannt wird, umfasst die Kirchenjahreszeit von Palmsonntag bis Ostersonntag und erzählt auf sehr lebendige Weise die Passion Jesu in verschiedenen Szenen. Besonders berührende Szenen sind z. B. „Das letzte Abendmahl“ oder die „Via Dolorosa“ zum Kreuzigungshügel Golgotha. Zu den bekanntesten Osterkrippen-Schauen zählt die alljährlich neu inszenierte Passionskrippen-Ausstellung in der Maternkapelle, die von den Bamberger Krippenfreunden gestaltet wird (04. - 19. April 2020). In der Tourist Information ist diesmal die Szene „Veronika reicht Jesu das Schweißtuch“ aus einer Passionskrippe von Krippenbaumeister Karl-Heinz Exner zu sehen (28. März – 21.April).
Im Bamberger Land schließlich bietet noch das Krippenmuseum Alte Schule Hirschaid Passionskrippen, Exponate zur Passionszeit, Ostereier aus aller Welt und Symbole des fränkischen Osterbrauchtums (29. März - 19. April).

Lohnenswerte Ziele für Entdecker- und Wandertouren in Bamberg und im Bamberger Land sind um diese Jahreszeit die wunderschön geschmückten Osterbrunnen sowie diverse Ostermärkte in vielen Dörfern. Dabei werden die Brunnen mit bunt bemalten Eiern dekoriert und kunstvoll verziert, so dass regelrechte Kunstwerke entstehen, teilweise mit vielen tausend Eiern. Neben einigen herausragenden Exemplaren in Bamberg selbst, sind es vor allem die geschmückten Osterbrunnen im östlichen Bamberger Land zur Fränkischen Schweiz hin, die überregionale Bekanntheit erlangt haben. Doch auch der Steigerwald im Westen Bambergs, die Haßberge im Nordwesten und die Region Obermain-Jura im Nordosten bieten viele kleinere, hübsch herausgeputzte Osterbrunnen.

Abgerundet werden die Ostererlebnisse in der Region Bamberg durch diverse kleine, feine Events der besonderen Art, wie z. B. das traditionelle Osterkonzert der Capella Antiqua Bambergensis, das mit historischen Musikinstrumenten im stilvollen Ambiente von Schloss Wernsdorf dargeboten wird und die Osterzeit des Mittelalters und der Renaissance wieder auferstehen lässt (12. April).

Obendrein starten zu Beginn der Tourismussaison an Ostern in der Region Bamberg auch noch eine ganze Reihe an spannenden Themenrundgängen und Erlebnisangeboten, die „on tour“ völlig neue Aspekte des Fränkischen Roms und des Bamberger Landes offenbaren.

Den kostenlosen Osterflyer sowie Infos zu Reiseangeboten, Stadtrundgängen und Erlebnistouren bietet die Tourist Information des BAMBERG Tourismus & Kongress Service.

Kontakt – Informationen
BAMBERG Tourismus & Kongress Service
Geyerswörthstraße 5
96047 Bamberg
Tel. 0951/2976 200
Email: info@bamberg.info
Internet: www.bamberg.info.

 

Datum - Zeichen

20. Februar 2020 - 3.500

Downloads

Pressetext
Infoflyer "Osterzeit in Bamberg"

Copyright

© Stadt Bamberg

Loading...